Niemals geht man so ganz!

 


Schwer war es, ein Photo ohne sie hinzubekommen.  Unverzichtbar war sie als Tante und Gouvernante für die Welpen.

Verwirrt waren wir, wenn sie nicht flott auf irgendeinen Schoß hopste um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen.

Glauben können wir es noch nicht.


Im September 2013 entschlossen wir uns schweren Herzens unsere Grande Dame *Chey* auf die große grüne Wiese zu entlassen. Am Abend sollte der Tierarzt kommen, doch am nachmittag beschloss die alte Lady, einfach und undramatisch für immer einzuschlafen. Mach's gut, altes Haus.


Am 30.05.2012 mussten wir unsere Ronny gehen lassen. Die müden alten Knochen wollten ihr nicht mehr gehorchen!

Sie hinterlässt eine unfüllbare Lücke....


Nach 13 wunderschönen gemeinsamen Jahren folgte auch unsere Lucy dem Ruf über den Regenbogen.


Am ersten Weihnachtstag 2011 folgte Cher ihrer Mutter Sally. So präsent die Omi immer war, hatte sie ein unglaubliches Talent, der Kamera zu entwischen. Aber in unseren Herzen bleibt sie uvergessen.

 


Ich kann nicht bleiben

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn..., der Regenbogen ruft mit seinen schönsten Farben.

Aber immer, wenn die Sonne scheint und es regnet,

bin ich bei dir.....


Meine Sally - Qwality Girl von Appelhülsen, sie hinterlässt eine unfüllbare Lücke

14 Jahre hat sie uns begleitet und zur Seite gestanden.

Omi, du fehlst uns sehr!


Wir mussten Abschied nehmen von unserem Kasper! Er war nicht immer ein einfacher Hund, hatte er es doch in seinen 13 Lebensjahren nicht immer gut. Doch besonders Ronja hat er vertraut. Sie ist mit ihm groß geworden und er war ihr immer ein treuer Spielkamerad, und hat gut auf sie aufgepasst!

Gute Reise Kasper!


Er war der Anfang der Colliezucht und Seelenhund meines Sohnes.

Danke Kim (Bello von der Ellernbrede)